FragLovis Sexikon – talking about:

Pille

Die Antibabypille ist noch immer das meistverschriebene Verhütungsmittel bei jungen Frauen und Menschen mit Gebärmutter. Sie ist ein Medikament und somit rezeptpflichtig, d.h. du bekommst sie nur bei einer*m Gynäkolog*in. Die Pille enthält sogenannte weibliche Hormone (meist Östrogen und Gestagen), die gewisse Prozesse im Körper auslösen und unterdrücken. Die Pille beeinflusst einerseits die Zusammensetzung des Zervixschleim (Schleim im Gebärmutterhals), damit keine Spermien in die Gebärmutter gelangen. Andererseits unterdrückt sie die Heranreifung der Eizellen und verhindert damit den Eisprung. Zusätzlich hemmt sie den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut, so dass sich keine befruchtete Eizelle einnisten kann. Die Pille schützt also bei richtiger Anwendung (tägliche Einnahme um dieselbe Uhrzeit) sicher vor einer ungewollten Schwangerschaft/ Elternschaft. Wie jedes Medikament, kann sie aber auch zu Nebenwirkungen führen. Das können z.B. Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, Brustspannungen und Lustlosigkeit sein. Wenn du Veränderungen deines Körpers oder deiner Stimmung bemerkst, sprich mit deiner Ärztin oder deinem Arzt. 

Bis zum 22. Geburtstag übernimmt die Krankenkasse die Kosten der Pille, allerdings fallen ab dem 18. Geburtstag 5-10 € Zuzahlungsgebühren auf das Rezept an. Ob die Pille das richtige Verhütungsmittel für dich oder euch ist, besprecht ihr am besten untereinander und mit der*m Gynäkolog*in. Eine gute medizinische Beratung ist es dann, wenn ihr verschiedene Verhütungsmethoden mit ihren Pros und Cons vorgestellt bekommt. Erst dann kann eine gut informierte und bewusste Entscheidung getroffen werden.  

Reminder: Die Pille bietet bei richtiger Anwendung einen hohen Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft/Elternschaft. Vor STI schützt sie allerdings nicht.  

Mehr Infos findest du bei Loveline.

Möchtest du mehr erfahren?

Weitere Sexikon-Einträge:

Anal