FragLovis Sexikon – talking about:

Konsens / Einverständnis

Konsens bzw. Einverständnis bedeutet die Zustimmung für jegliche (sexuelle) Interaktion zwischen Personen und ist das wichtigste bei sexuellen Handlungen. Es ist das A und O, dass alle Beteiligten einer sexuellen Handlung (auch digital!) zustimmen und sich frei dafür entschieden haben. Nach Konsens kann man z.B. so fragen: “möchtest du das?”, “findest du diese Berührung schön oder soll ich etwas anders machen?” Das kann etwas schwierig sein darüber ins Gespräch zu kommen, weil wir es nicht gewohnt sind, offen über Sex zu sprechen. Aber mit ein bisschen Übung klappt es immer besser. Konsens bedeutet nicht, dass wenn einmal eine Entscheidung getroffen wurde, sie bis zum Schluss durchgezogen werden muss. Eine Entscheidung kann zu jedem Moment von allen Beteiligten geändert werden und so eine sexuelle Handlung abgebrochen werden. Denn, wenn nicht alle Beteiligten einverstanden sind, ist die sexuelle Handlung kein Sex, sondern Gewalt.  

Konsens kann erst ab einem bestimmten Alter/Reife bewusst gegeben werden, daher ist Sex mit einer Person unter 14 Jahren per Gesetz verboten, da sie noch keinen informierten Konsens geben kann, selbst wenn sie verbal einstimmt. Ebenso verhält es sich, wenn eine Person nicht in der körperlichen Verfassung ist, eine bewusste Zustimmung zu geben, z.B. betrunken, betäubt, bewusstlos oder unter anderen Drogen steht. Dann ist es kein Konsens, sondern sexuelle Gewalt und strafbar. 

War der Eintrag hilfreich?

Möchtest du mehr erfahren?

Weitere Sexikon-Einträge:

Sexuelle Belästigung